Tiere

Umwelt

Gesundheit



Willkommen bei Revolución Alimenticia

"Ernährungsrevolution"

V For Vegan - Ernährung ohne jegliche Art von Ausbeutung: die Kombination von Permakultur und veganer Lebensmittelproduktion

Herzlich willkommen bei Revolución Alimenticia! Wir sind ein kleines deutsch-ecuadorianisches Unternehmen mit Sitz in der Amazonasregion von Peru. Von hier aus wollen wir die Welt revolutionieren! Oder zumindest die Ernährung - erst mal... In den letzten 50 Jahren hat sich das, was wir essen, mehr verändert als in den vorangegangenen 12.000 Jahren. Und auch die Art und Weise wie wir unser Essen produzieren hat kaum mehr etwas natürliches. Tiere werden in Massentierhaltungseinrichtungen bis zum Zusammenbruch ausgebeutet und auch die Erde selbst verliert durch die gängige Art der Landwirtschaft (Monokulturen in Kombination mit jeder Menge Dünger) immer mehr an Fruchtbarkeit. Wir können nicht verstehen, dass die meisten Menschen derart rücksichtslos mit unseren limitierten Ressourcen umgehen (heißt es doch, dass wir die Welt in einem unbrauchbaren Zustand für unsere nachfolgenden Generationen zurücklassen) und wollen deshalb eine Veränderung bewirken.

 

Leider reicht es nicht aus bei den Menschen ein Bewusstsein für die Missverhältnisse in der Lebensmittelproduktion zu schaffen. Die meisten wissen bereits mehr oder weniger unter was für Bedingungen Tiere gehalten werden und auch, dass durch die Landwirtschaft die Böden unbrauchbar gemacht werden und jede Menge Chemikalien in den Lebensmitteln landen. Jedoch, da all dies hinter verschlossenen Türen geschieht und man die Folgen seines eigenen Handelns bzw. Konsums nicht direkt wahrnehmen kann, verschließen viele ihre Augen. Es ist leichter weg zu sehen und so weiter zu machen wie bisher als sein eigenes Verhalten zu hinterfragen und ggf. anzupassen.

 

Hier kommen wir ins Spiel. Wir haben ein innovatives Konzept der Lebensmittelproduktion entwickelt, das zum einen im Einklang mit der Natur steht, da die Produkte aus einem essbaren Permakulturgarten stammen, und zum anderen köstliche, gesunde Nahrungsmittel bereitstellt, die sich wirklich jeder leisten kann. Durch den Verzicht auf Tierprodukte jeglicher Art stellen wir sicher, dass unsere Lebensmittel nicht nur gesund sondern auch frei von Ausbeutung sind. Wenn es Alternativen zu den herkömmlichen Lebensmitteln gibt, die genauso lecker (wenn nicht leckerer), gesünder und preiswerter sind als das Original, werden die Menschen diese auch konsumieren, denn es ist ja nicht ihr Hauptantrieb, dass dabei jemand zu Schaden kommt. Somit könnte jeder Einzelne durch seine Kaufentscheidungen dazu beitragen das Leid auf der Welt zu verringern - sei es der Person selber nun bewusst oder nicht.

Permakultur in Verbindung mit nachhaltigem Anbau von Nahrungsmitteln

Das Gegenteil von Mono ist Perma! Zumindest wenn es um Landwirtschaft geht. Bei der Permakultur (permanente Agrikultur) handelt es sich um ein Konzept von nachhaltigen und dauerhaften Kreisläufen: die Menschen können die Natur nutzen, jedoch ohne sie dabei auszunutzen. Konkret heißt das, dass der Umwelt immer nur so viele Rohstoffe entnommen werden dürfen wie von alleine wieder nachwachsen können. Aufgrund einer sich bildenden Humusschicht (sehr fruchtbare Schicht des Erdbodens) handelt es sich somit nicht nur um ein nachhaltiges, sondern sogar um ein regeneratives Konzept. In der Permakultur werden verschiedene Pflanzen, die miteinander agieren und sich gegenseitig mit den nötigen Nährstoffen versorgen, kombiniert. Somit wird sichergestellt, dass die Böden auch nach der Ernte noch nahrhaft und brauchbar sind und das Ökosystem durch die Nutzung nicht beeinträchtigt wird.

Produktion gesunder, veganer Lebensmittel nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip

Zuerst war alles nur ein Hobby, doch schnell ist uns aufgefallen, dass unsere Produkte viel mehr können als einfach nur gut zu schmecken: sie enthalten viele gesunde Zutaten (z.B. frische Früchte, Nüsse, Vollkornprodukte oder Bohnen), sind preiswerter als vergleichbare Lebensmittel (uns ist der soziale Aspekt wichtiger als ein großer Gewinn) und außerdem sind sie vegan und bedienen daher einen Markt, der in Pucallpa (oder auch ganz Peru) bisher quasi nicht existent ist. Damit das gesamte Konzept in sich stimmig ist achten wir darauf, dass die Herstellung komplett nachhaltig abläuft. So verwenden wir bspw. nur wiederverwendbare Verpackungen und kaufen alle nötigen Zutaten, die wir nicht selbst anbauen können, saisonal und regional ein.

 

 

 


Responsables

Ronja Heinemann

Andrés Seidler del Pozo

Contacto

Jr. Aguaytía MZ 21 Lt 9

Yarinacocha

Pucallpa, Ucayali

Perú

 

+51 985 734 359

v4vegan@protonmail.com